TRAIN THE TRAINER @GOLDBECK. DIGITAL!

Bei der Schulung eigener Mitarbeiter setzt GOLDBECK von Beginn an hauptsächlich auf eigene Referenten, die nicht nur auf Fachkompetenz, sondern auch auf ihr unternehmensspezifisches Erfahrungswissen zurückgreifen können. An diesem Prinzip hat das Unternehmen auch während der gegenwärtigen Corona-Pandemie festgehalten. Da die Weiterbildung der GOLDBECKer in den letzten Monaten nicht wie gewohnt in Präsenz stattfinden konnte, hat das europaweit tätige Bauunternehmen kurzerhand mithilfe von synartIQ auf digitale Schulungen umgestellt – sowohl für Mitarbeiter als auch für angehende Trainer!

Alles online, alles anders?

Bevor GOLDBECK-Mitarbeiter Ihr Wissen in Online-Schulungen erweitern können, benötigen die hausinternen Trainer das notwendige digitale Handwerkszeug. Denn: Die Anforderungen an einen digitalen Austausch unterscheiden sich deutlich von jenen an eine Zusammenkunft in Präsenz. Diese Erfahrung haben spätestens seit Beginn der Corona-Zeit mit Sicherheit die allermeisten von uns in Video-Calls oder Online-Workshops gemacht. Aus diesem Grund ist es für Online-Trainer essenziell, digitale Herausforderungen zu kennen und die Möglichkeiten von Online-Trainings souverän einzusetzen.

Etabliertes Trainingskonzept als Grundlage

Die Sicherstellung der Schulungsqualität war GOLDBECK schon vor Corona ein wichtiges Anliegen. Aus diesem Grund durchlaufen alle eigenen Referenten eine Qualifizierung mit dem Titel: „Fachwissen als Referent kompetent vermitteln“, die sie systematisch auf ihre bevorstehende Aufgabe vorbereitet. Anhand von Moderationstechniken, praktischen Übungen und abwechslungsreichen Methoden lernen die Teilnehmer, wie eine erfolgreiche Seminardurchführung aussieht. Dieses etablierte synartIQ-Training haben wir um die spezifischen didaktischen und technischen Anforderungen ergänzt, die Online-Schulungen mit sich bringen und E-Trainer kennen sollten.

Fachwissen vermitteln, aber DIGITAL

In insgesamt drei Online-Sessions lernen angehende GOLDBECK-E-Trainer, wie sie kompetent und erfolgreich E-Trainings leiten. Neben einem einführenden theoretischen Input erfolgt immer wieder die praktische Anwendung auf das eigene (Webinar-)Thema. Sukzessive entwickeln sich so die einzelnen Trainingselemente, die in der späteren eigenen Durchführung eingesetzt werden. Wie E-Trainer auch bei großen Gruppen den Überblick behalten, Aufgaben und Feedback managen sowie den Einsatz von Programmen und Anwendungen mit Gamification-Charakter wie Kahoot, Mentimeter oder Padlet für den gewissen Spaßfaktor beim Lernen zielgruppengerecht einbauen, ist elementarer Gegenstandsbereich des Online-Trainings.

Methodeneinsatz - Microsoft Teams im Einsatz

Alle Aktivitäten des Trainings erfolgen in Microsoft Teams. Die Office 365 Umgebung ist in der Regel umfassend bekannt und bietet sowohl Trainern als auch Teilnehmern als virtueller Schulungsort eine optimale Usability. Angehende Online-Trainer lernen, wie in Microsoft Teams Word-Dokumente zur Flipchart, der Planner zur Pinnwand oder wie eine PowerPoint als Grundlage für einen Screencast  eingesetzt werden. Inhalte, Skizzen, Bilder und Tabellen zu erstellen und dabei in Echtzeit zusammenzuarbeiten steht ebenfalls auf der Agenda. Insgesamt bietet das Tool E-Trainern zahlreiche Funktionen, um didaktische Elemente zu integrieren und diverse Formen der Kommunikation zu nutzen. Alle wesentlichen Einsatzmöglichkeiten für die Lerneinheiten werden gemeinsam im Online-Seminar erschlossen. Dazu gehört auch der Umgang mit Methoden, die zwar außerhalb von Microsoft Office liegen, aber zu einer zielgruppenorientierten Aktivierung und Einbindung von Teilnehmern beitragen.

Nachhaltiges Online-Lernen lernen

Die Sitzungen unseres Online-Trainings setzen sich aus zwei wesentlichen Bausteinen zusammen: dem inhaltlichen Input und praktischen Übungen. Durch diese Kombination erhalten die angehenden Trainer bei GOLDBECK zahlreiche Gelegenheiten, bereits im Seminar die Sequenzen für ihr eigenes Online-Training zu erarbeiten. Durch zielgerichtete Aufgabenstellungen haben sie an zahlreichen Stellen die Möglichkeit, Methoden und Techniken auszuprobieren und die  jeweiligen Schulungsinhalte passgenau in die digitale Umgebung zu transformieren. Die systematische Verzahnung von Theorie und Praxis gehört zu unserem Selbstverständnis von wirksamen Trainings. Erst durch einen kontinuierlichen Theorie-Praxis-Transfer kann eine Wissenszirkulation in alle Richtungen gewährleistet werden und zu nachhaltigen Lernerfolgen führen.

E-Training-Service der Personalentwicklung von GOLDBECK

So gut die Vorbereitung auf eine neue Aufgabe auch sein mag, einige Fragen und Unklarheiten ergeben sich häufig erst in der tatsächlichen Umsetzung. Aus diesem Grund haben die internen Trainer für alle Anliegen rund um das Thema (E-)Training eine feste Anlaufstelle in der Personalentwicklung. Die ebenfalls von synartIQ ausgebildeten Kollegen aus dem HR-Bereich stehen jederzeit beratend zur Seite und unterstützen interne Referenten auch nach dem Trainingsbesuch bei technischen, methodischen und didaktischen Fragestellungen. Dadurch bietet die Personalentwicklung von GOLDBECK eine umfassende Trainer-Betreuung, die das hohe Maß der Schulungsqualität dauerhaft sicherstellt.

Was bisher geschah

Das neue Trainingskonzept ist seit Mai 2020 bei GOLDBECK im Einsatz. Insgesamt konnten bereits 60 E-Trainer für die Durchführung von Online-Trainings qualifiziert werden. Die Zusammensetzung der Weiterbildungsprofis bei GOLDBECK ist hierbei sehr heterogen, sowohl in Bezug auf das Alter und die Trainererfahrung als auch hinsichtlich des beruflichen Backgrounds, der von Bauleitern über Architekten bis hin zu Verkaufsingenieuren reicht. Aufgrund der positiven Resonanz ist das Trainingsformat bereits fester Bestandteil des Weiterbildungsprogramms bei GOLDBECK und soll auch in Zukunft regelmäßig durchgeführt werden.

Bianca Rolf - synartIQ

Sprechen Sie mich an!

Bianca Rolf
Leitung Akademiemanagement
Fon: 0521. 55 767 5 0
E-Mail: rolf(at)synartIQ(dot)de