Wissenmanagement, Wissenstransfer, implizites Wissen, explizites Wissen, Wissen explizieren

Wissen unter der Oberfläche

Wie viel Prozent deines beruflichen Wissens liegt dokumentiert vor?

Diese Frage ist für die meisten gar nicht mal so leicht zu beantworten, denn der Großteil unseres Wissens – egal ob arbeitsbezogen oder auch ganz generell – ist häufig nicht so einfach dokumentierbar wie Zahlen, Daten, Fakten: Es ist implizites Wissen.

Aber was ist eigentlich implizites und was im Umkehrschluss explizites Wissen?

Explizites Wissen ist nicht an eine Person gebunden, weil es bereits dokumentiert oder zumindest ausgesprochen wurde.

Implizites Wissen ist dem:r Wissensträger:in nicht unbedingt bewusst, denn das meiste entstammt Erfahrungen. Wie dieses Erfahrungswissen aussehen kann, soll das folgende Beispiel zeigen: Kollegin A hat nach mehrmaligen Anrufversuchen, die ins Leere liefen, Herrn B aus Firma XY erreichen können. Dieser kommt gerade aus seinem wöchentlichen Meeting und ist nun in der besten Laune, um über das Angebot von Kollegin A zu sprechen. Den Termin hat sich Kollegin A für zukünftige Gespräche gemerkt. Dieses Wissen ist zwar wichtig für ihr Unternehmen, denn es spart Zeit und Geld, und doch hat Kollegin A dies noch nie expliziert.

Mit diesem neuen expliziten Wissen: Nehmt jetzt an unserer Umfrage auf LinkedIn teil!

Du möchtest mehr von deinem impliziten Wissen explizieren und/oder lernen, wie das geht? Dann komm doch zu unserem Starterworkshop-Wissensmanagement.

Christian Keller - synartIQ

Sprechen Sie mich an!

Christian Keller
Geschäftsführer
Fon: 0521. 55 767 5 0
E-Mail: keller(at)synartIQ(dot)de